13 Februar 2007

Modepunk fuer die Lioncity

Das IS Magazine ist so eine Art kostenloses Wochen- und Szeneblatt fuer Singapur, wie man es in Deutschland ja auch in den groesseren Staedten hat. Eigentlich sehr brauchbar, wenngleich sehr Mainstream-orientiert.

In der Ausgabe 342 vom Freitag, 9. Februar 2007, strahlen mich gleich auf der Seite 2 (wir Zeitungsleute sagen dazu auch U2) drei einigermassen schmierige Burschen an: einer mit einem Street Dogs-Shirt und Standard-Normalo-Frisur, einer mit einem Shirt, dessen Aufdruck ich nicht lesen kann, und einer Schmalzfrisur und einer mit einem T-Shirt von The Clash und dem schlechtesten Iro seit Menschengedenken, schlimmer noch als jeder, den ich jemals hatte (einfach in der Mitte die Haare ein bisschen hochgegelt). Und ich wundere mich noch: "'ne Boygroup, die sich ein bisschen punkig stylt."

Pustekuchen.

Das ganze ist eine ganzseitige Anzeige von Nokia, und die drei schmierigen Jungs sind die - laut Anzeige - "U.S. punk band" Greyskull. Und die drei Burschen suchen ganz punkig nach dem besten Menschen in Asien, der mit ihnen ein neues Musikvideo machen soll. Coole Scheisse, es winken sogar 10.000 US-Dollar als Hauptpreis, wenn man sich selbst mit entsprechendem Bildmaterial bewirbt.

Die Band will dann auch mal in Singapur spielen. (So aehnlich wie Fall Out Boy, fuer deren Konzert auf riesigen Bildschirmen in den Einkaufszentren geworben wird.)

Punkrock ist schon seltsam geworden, finde ich ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

you know all about punk-rock!! you are awesome!!

Enpunkt hat gesagt…

Don't be angry ...