18 Juli 2018

Kein Fußballfieber im Sommer 2018

Ich bin alles andere als ein beinharter Fußballfan. Ich gehe nicht ins Stadion, ich kenne mich mit der aktuellen Bundesliga-Tabelle nie aus. Aber ich schaue gern mal ein Spiel an und mutiere bei der Fußball-Weltmeisterschaft zumindest ein bisschen zu einem Fußball-Patrioten.

Seit ich 1974 die erste Weltmeisterschaft im Fernsehen mitbekommen habe – unvergessen die legendäre Wasserschlacht gegen Polen! –, bin ich bei solchen Ereignissen gern ein Zuschauer. Ich erinnere mich an Maradona in den 80er-Jahren, an die Verblüffung im Sommer 1990, an die Niederlage gegen die Kroaten 1998, an das Sommermärchen 2006, an den Erfolg von 2014.

2018 war alles anders. Nicht einmal das Endspiel begeisterte mich – und es hatte nichts damit zu tun, dass die deutsche Mannschaft so früh das Turnier verlassen musste. In früheren Turnieren sah ich mir auch Vorrundenspiele an, vor allem viele Viertel- und Halbfinalspiele; diesmal verpasste ich den größten Teil.

Es schien mir egal zu sein, auch wenn ich nicht begründen könnte, woran es lag. Ging mir der neue deutsche Patriotismus so auf die Nerven? Lag es an Russland? Stresste mich der Job sehr? Ich werde es wohl nie erfahren. Was bleibt, ist eine Weltmeisterschaft, die mich kalt ließ ...

Kommentare:

RoM hat gesagt…

Aloha, Klaus.
Bei mir verendete ein jugendliches Interesse an Fußballspielen mit dem Schmierentheater von Gijon; beide Mannschaften hätten stehenden Fußes (sic!) disqualifiziert gehört. Stattdessen stellten sich DFB-Offizielle vor die Kameras mit dem sportlichen Offenbarungseid "Unsere Mannschaft hatte das Recht so zu spielen."...ja, wenn sie denn nur gespielt h ä t t e n!

Seither interessieren mich lediglich die Machenschaften all der mies beleumundeten, internationalen Sport-Verbände, die munter Gewinne privatisieren, Kosten sozialisieren & mit Korruption Hand in Hand marschieren.
Urin-Durchreichen, nicht zu vergessen.

Preist man/frau all dies ein, bleibt nur übrig, daß einen solcherart Sport-Events kalt lassen.
Panem et circensis...

bonté


DIOberto hat gesagt…

Aber ich werde nicht vergessen, dass du vorausgesagt hast, wer der Champion sein würde!