03 Juni 2013

Neuer Radau aus der Republik

Der Sonntag, 2. Juni 2013, war wieder ein Radio-Tag. Also packte ich meine Schallplatten, diesmal viele Vinyl-Scheiben, und radelte zum Querfunk-Studio, um eine tüchtige Dosis an Punkrock und Hardcore auf die Menschheit loszulassen. Ich spielte neuere Platten, die in den vergangenen zwei Jahren erschienen sind; vor allem EPs, also »kleine« Vinyl-Scheiben.

Eine gewisse Hardcore-Kante ließ sich dabei nicht vermeiden; ich habe eine Reihe von neuen Bands für mich entdeckt. Light Your Anchor und Inside Job sind beide aus Hamburg und spielen beide Hardcore, die erste Band eher modern, die andere eher klassisch – beides ordentliches Geprügel.

Sniffin' Glue sind aus Nordrhein-Westfalen, verneigen sich aber derart tief vor dem frühen Ami-Hardcore, dass es ein wahre Freude ist. Und mit den Spermbirds hatte ich den Hardcore-Klassiker aus deutschen Landen schlechthin an Bord; okay, der Sänger stammt aus den USA, aber die Band ist trotzdem von »hier«.

Eher einen »Emo-Touch« haben schon immer die genialen Duesenjaeger aus Osnabrück und die schrägen Oiro ausm Ruhrgebiet. Ich ergänzte sie mit Messer aus Münster und Love A aus Trier, die ich immer mehr mag. Und die Deutschpunk-Fraktion kam mit den großartigen Abfukk auf ihre Kosten.

Die Sendung machte wieder mal richtig Spaß. Schade ist bei alledem eigentlich nur, dass die Zahl der Hörerinnen und Hörer wohl eher begrenzt ist: Die Resonanz war früher größer. Ich muss wohl mehr Werbung dafür machen, dass man den Sender auch im Internet (via Stream) hören kann.


Kommentare:

Jörg Scheffler hat gesagt…

Hilfreich wäre ein Terminplan mit den nächsten Sendungen, die Angaben auf der Seite von Querfunk sind etwas unübersichtlich bzw. veraltet

Enpunkt hat gesagt…

Komplett richtiger Hinweis; ich muss das besser machen. Meine nächste Sendung ist am letzten Juni-Sonntag; das gebe ich aber noch mal genauer bekannt.