17 Juni 2013

Ich und der Kurd

Einigermaßen geschmeichelt nahm ich gestern zur Kenntnis, dass ich einen Literaturpreis gewonnen habe. Konkret: Ich erhielt den Kurd-Lasswitz-Preis 2013 für die »Beste deutschsprachige SF-Erzählung mit Erstausgabe 2012«. Gemeint ist in diesem Fall meine Kurzgeschichte »Im Käfig«, die in der Ausgabe 29 des Magazins »Exodus« erschienen ist.

Das »Umfeld«, in dem ich den Preis erhalten habe, gefällt mir durchaus: Der Autor Dietmar Dath erhielt für seinen Roman »Pulsarnacht« den Preis für den besten deutschsprachigen Science-Fiction-Roman, und das beste ausländische Science-Fiction-Werk ist die von mir auch schwerst gelobte und empfohlene Kurzgeschichtensammlung »Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes« von Ted Chiang.

Ob ich es allerdings schaffen werde, zur offiziellen Preisverleihung anzureisen, bezweifle ich derzeit. Diese findet dann im November in Leipzig statt. Aber wer weiß? Schauen wir mal ...

Kommentare:

Kyr hat gesagt…

Entschuldige den Klugscheißmodus: Die Preisverleihung findet in Dresden statt. Am 9.11. in Dresden.

Enpunkt hat gesagt…

Urgggsl. Stimmt.

(Aber ist für mich ja unterm Strich egal. Dresden ist halt noch weiter weg ...)

SF-Dinosaurier hat gesagt…

Ist übrigens auch für den DSFP nominiert.