16 Mai 2009

Die wunderbare »Bravo Punk«

Ich habe keine Ahnung, wo man dieses Heft herbekommt, das ich hier vorstelle: Es ist das »Bravo Punk« aus Karlsruhe, im A6-Format produziert und durchgehend vierfarbig gedruckt. Eine großartige Satire auf die Jugendzeitschrift »Bravo« einerseits und die manchmal arg blöde Punk-Szene andererseits, die ich bei einem Konzert geschenkt bekam.

Schon das Cover ist klasse: »Obdachlos und trotzdem Sexy!!! Kotze verrät ihre geheimen Tricks« steht in greller Schrift neben einer Jung-Punkette mit bunten Haaren und schickem Total Chaos-Shirt.

Im Innenteil gibt's dann »Punk Styling Tipps«: Ein Durchschnittsjugendlicher wird mit Hilfe von Bondage-Hosen, Farbe und APPD-Shirts zu einem Punkrocker - das alles im schicken Bunt, so daß die Fotogeschichte ebenso in die aktuelle »Bravo« passen würde.

Dann ein Starbericht, in diesem Fall über »Ultra Assi Beule (23) und seinen Style«. Bei Sätzen wie »Prinzipiell geht der attraktive Assi-Boy nackt einkaufen: auch im Winter« und entsprechenden Fotos könnte ich mich wegschmeißen. Vor allem der spezielle Karlsruhe-Style bestimmter Bilder gefällt ...

Es gibt Liebesberatung, ein Horoskop und einen Psychotest, bei dem man herausfinden kann, ob man eher Punk, Emo oder Oi! ist; die Band »Florian & Florian« wird vorgestellt (»harte Riffs und weiche Herzen«). Tatsächlich als Band existiert die unglaubliche Mannheimer Combo Kommando Vollsaufen, die ebenfalls in Farbe präsentiert wird.

Und natürlich gibt es eine Foto-Love-Story: »Little Goliath Goes Karlsruhe« - kein Straßenpunk-Klischee wird ausgelassen. Nicht zu fehlen die »Bravo Punk Lyrics«, die in diesem Fall die unschlagbaren Textzeilen des Stückes »Sex And Violence« von The Exploited tatsächlich Wort für Wort übersetzen.

Dieses Heft ist hervorragend; ich habe seit den seligen 80er Jahren und dem Think!-Fanzine keine so gute Punk-Satire mehr gelesen. Hier kommt das ganze auch noch farbig daher und nimmt sich selbst nicht ernst. Ich bin begeistert.

Selbstverständlich habe ich eine leise Ahnung, aus welchem Umfeld dieses Fanzine kommt. Da aber keine Bezugsquelle angegeben ist, kann ich diese ebensowenig nennen. Ich bin ja schon froh, daß ich selbst es erhalten habe.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das war die Abschiedsausgabe vom 'Abenteuerland'.

Enpunkt hat gesagt…

Schon klar, grins. Aber ich muss das ja nicht so deutlich in eine Besprechung reinschreiben (von wegen, Copyright-Verletzung und so). Ich weiß nötigenfalls auch, wo man das Heft bestellen kann ...