17 März 2014

Parallelwelten, Blogs und Katzenkrimis

»Was bringt einen 1959 in Istanbul geborenen Mann, der mit neun Jahren nach Deutschland kam und hier ein erfolgreicher Schriftsteller wurde, dazu, den Deutschen vorzuwerfen, daß sie sich auf dekadente Weise von ihren ausländischen Gästen, seinen eigenen Landsleuten, tyrannisieren und terrorisieren ließen?« Das schreibt »Die Entdeckung des Eigenen«, ein Blog, über das Buch »Deutschland von Sinnen. Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer« des Schriftstellers Akif Pirinçci.

Dieser, so die Information des Verlages, rechne in seinem Werk ab: »mit Gutmenschen und vaterlandslosen Gesellen, die von Familie und Heimat nichts wissen wollen, mit einer verwirrten Öffentlichkeit, die jede sexuelle Abseitigkeit vergottet, mit Feminismus und Gender Mainstreaming, mit dem sich immer aggressiver ausbreitenden Islam und seinen deutschen Unterstützern, mit Funktionären und Politikern, die unsere Steuern wie Spielgeld verbrennen«.

Ich zitiere noch einmal aus dem Blog. Der Autor der wunderbaren Katzen-Krimis, weise »mit aller Drastik darauf hin«, das die Deutschen, »wenn sie so weitermachten, früher oder später einem unerbittlichen evolutionären Programm zum Opfer fallen würden«. Die »vielen jungen Männer aus dem zugezogenen Volk« würden »hinsichtlich ihrer Fortpflanzungschancen zu Konkurrenten, Gegnern und Feinden der autochthonen jungen deutschen Männer«.

Dazu fällt mir gar nicht so viel ein. Höchstens noch, dass ich auf diesen Blog-Artikel über eine Verlinkung auf der Facebook-Seite eines ehemals stramm linksstehenden Science-Fiction-Schriftstellers gekommen bin. Das finde ich fast noch spannender als die Ängste des Blog-Autors.

Es lohnt sich tatsächlich, diesen Artikel zu lesen und sich seine eigene Meinung zu bilden. In Deutschland gibt es unterschiedliche Parallelwelten (ich weiß: Das Universum ist voll damit.). Mit manchen dieser Parallelwelten möchte ich nichts zu tun haben. Die Parallelwelt, in der manche Blog-Autoren wohnen, gehört dazu.

Kommentare:

Clemens Hartmann hat gesagt…

Ich habe mir Akifs Buch schon vorbestellt.

Pogopuschel hat gesagt…

Hier kann man nachlesen, was Princci auf Facebook so von sich gibt: http://facepalmcats.blogspot.de/