20 März 2012

Frühlingsanfang

Es war ein wunderbarer »freier Tag«, und ich merkte es, als ich mit dem Rad unterwegs war. In der Innenstadt von Karlsruhe bummelten die ersten Menschen bereits im T-Shirt oder sonstwie mit leichter Bekleidung; die Straßencafés füllten sich langsam mit Leuten, und die gute Laune schien geradezu in der Luft zu liegen.

Im Schatten fand ich es dennoch ein wenig kühl, weshalb ich die dicke Jacke beim Radfahren anließ. Aber als ich mich später in die Sonne und auf den eigenen Balkon setzte, einen »Maigret«-Roman in der Hand und eine Tasse Kaffee vor der Nase, brauchte ich die dicke Jacke nicht.

Das war offensichtlich der erste Frühlingstag in diesem Jahr. Meinetwegen darf es so weitergehen ...

Kommentare:

Alex P. hat gesagt…

Hey Klaus,
wirst Du altersmilde? Ein Blog-Eintrag, weil das Wetter schön war? Ich habe mir übrigens gestern die Fußnägel geschnitten (Zwinkersmilie). Na ja, zu twittern, was man gefrühstückt hat, machen ja auch einige. Nichts für ungut...ich lese Enpunkt trotzdem weiter.

Enpunkt hat gesagt…

Kicher, Alex - stimmt, ich werde milde. Zumindest war ich es am Dienstag. Ab Mittwoch bin ich wieder im Büro, dann lässt das schlagartig nach.