18 September 2007

Was zum Teufel ist denn Juggern?


Schon mal was vom Juggern gehört? Ich nicht. Okay: Ich nicht, bis mir der Verlag an der Ruhr das Buch »Juggern statt Prügeln« zuschickte, das ein gewisser Ruben Philipp Wickenhäuser verfaßt hat.

Ruben Wickenhäuser, der in äonenlang zurückliegender Zeit auch mal Fanzines gebastelt hat, ist heute ein studierter Historiker mit Bart, langen Haaren, Brille und Jackett. Auf dem offiziellen Foto sieht er auf jeden Fall sehr seriös aus; ich war schwer beeindruckt.

Und Juggern? Das ist eine Art Sport, bei dem sich meist sehr junge Leute drastisch verkleiden, um dann aufeinander loszurennen, sich mit Pompfen auf die Nase und sonstwo hinzuhauen und einen »Jugg« zu erringen. Klingt martialisch, sieht auf den Fotos auch sehr action-lastig aus und macht mich ziemlich neugierig. Ich glaube, das wäre endlich ein Sport für mich.

Das Buch kommt mit dem Untertitel »Der Trendsport für Aggressionsabbau und soziales Lernen« um die Ecke und ist im Prinzip eine Einführung in den Sport, inklusive der Darstellung seiner Regeln und der Möglichkeiten, die sich durch das Spiel ergeben.

Sieht alles in allem ziemlich cool aus; das macht sicher Spaß. Ein rotziges Layout spricht zudem an. Ein Buch, das eine neue Sportart präsentiert, also – und das auf recht witzige Art und Weise. Klingt auf jeden Fall spannend und unterhaltsam genug ...

Kommentare:

Falko hat gesagt…

"Jugger" ist ein Beispiel, wie SF-Filme die Gesellschaft verbessern können. ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Jugger_-_Kampf_der_Besten

Anonym hat gesagt…

Neugierige aus Berlin können das Ganze life und in Farbe jeden Mi (17h+) und So (15h+) im Volkspark F'Hain bestaunen, da hauen wir uns - und auch gleich mitpompfen ;)

Eine Erläuterung zum Buchtitel siehe hier

Chris hat gesagt…

In Heidelberg gibt es auch Jugger, normalerweise Sonntags am Neckar, wenn mich nicht alles täuscht. Habe leider aus Zeitgründen schon lange nicht mehr gejuggert.

Und ja, es macht Spaß ... ;)

Roland hat gesagt…

und nicht nur in Berlin und Heidelberg gibt es Jugger. Auf der Seit www.jugger.de gibt es unter Teams eine Deutschlandkarte wo momentan 17 Standorte von Freiburg im tiefsten Süden bis hin zu Lübeck an der Küste vertreten sind, an denen regelmäßig gejuggert wird.
Ich selbst bin jetzt seit sechs Jahren infiziert und kann meine Hände einfach nicht mehr von meiner "Pömpfe" lassen.

Netter Artikel übrigens,
Bis die Tage auf dem Juggerfeld Roland