29 Januar 2006

Langsamfahrer!

Autobahnauffahrt Rastatt - ich will nur heim. Es ist schon dunkel, und ich würde gerne vor 20 Uhr zu Hause sein. Ich beschleunige flott, biege in die Kurve ein, will weiter beschleunigen ...

... und vor mir schleicht ein Idiot mit dickem Daimler, wird in der Beschleunigungsphase auch noch langsamer ...

Fast wäre ich reingerauscht, aber ich bremse ab. Mit Tempo 70 schleiche ich hinter dem dicken Daimler her, auf den Beschleunigungsstreifen. Im Rückspiegel sehe ich, daß auf der rechten Autobahnspur ein LKW herandonnert.

Freundlicherweise weicht der Lastwagenfahrer auf die mittlere Spur aus. Mein Vor-Fahrer und ich können auf die rechte Spur - und er wird langsamer. Mit Tempo 65 schleichen wir über die rechte Spur der Autobahn, links kriecht der LKW auf der mittleren Spur mit Tempo 80 vorüber.

Hinter uns schert ein zweiter LKW aus, dann ein dritter. Drei LKWs, die uns mit Tempo 80 überholen - im Abstand von jeweils wenigen Metern. Im CD-Player im Auto läuft die neue D.O.A., ich drehe lauter, damit zumindest die Musik schnell ist. Ich wünsche mir eine Kanone ...

Als der vierte LKW ausschert und auf die mittlere Spur wechselt, drängle ich mich rüber. Ich ignoriere das aufflammende Fernlicht von hinten und mache D.O.A. einfach noch lauter.

Langsamfahrer sind die Pest!

Kommentare:

Kongo-Otto hat gesagt…

... wie proklamierten WIZO im Prozess gegen Manfred Krug:
"Den Schleichern muss das Handwerk gelegt werden."
Ich als Radfahrer denke da aber eigentlich ganz anders drüber.

Beste Grüße

Andi.

http://bunte-truemmer.blogspot.com/
(jetzt mit Link zu dir)

Enpunkt hat gesagt…

Jaja, Andi, ich bin ja auch gelegentlich Radfahrer - und da gehen mir manche Autofahrer auf den Sack. Langsamfahrer sind trotzdem gräßlich.

Kongo-Otto hat gesagt…

(Zu einem anderen Thema:) Andreas M. Kuttner könnte ich mich ja sogar zurecht nennen, aber so ein Kürzel verwenden doch nur intellektuelle Spinner...
Außerdem müsste ich dann mein Fanzine EMPUNKT nennen, und das wäre ja nur albern... ;-)