18 Januar 2006

Der Ärgermacher

Es klang seltsam. »... möchte ich Sie im Namen der BohemiaFilmkunst sehr herzlich zu unserem Neujahresempfang einladen ...« Aber ich kannte zumindest zwei der drei Absender-Namen, also sagte ich zu.

Und landete am Dienstag abend, 17. Januar, mit meiner Freundin zusammen im Karlsruher Club »Stadtmitte«, der mir sehr gut gefällt (vorne schicke Kneipe, hinten cooler Veranstaltungsraum für Konzerte, Kabarett und – eben jetzt! – auch Film). Einige bekannte Gesichter waren da, Wasser und Sekt gab's umsonst, halbwegs trinkbares Bier (Hatz aus Rastatt) ebenfalls.

Nach einer Eröffnungsrede durch Michael Nagenborg, mir seit Jahren als »das Nagi« bekannt, kam auch schon der Film. »Der Ärgermacher« ist die Abschlußarbeit von Studenten an der Filmhochschule Ludwigsburg, wenn ich's richtig kapiert habe (hey, dort hielt ich sogar mal einen Vortrag!): ein schwarzweiß abgedrehter Streifen, der in Berlin spielt.

Und auch so reichlich »abgedreht« ist: Der Held, ein erfolgloser aber erfolgssüchtiger Schriftsteller namens Jochen Anthrazit, buddelt die Knochen von Franz Kafka, Hermann Hesse und Robert (oder so) Musil aus. Damit erpreßt er die Regierung: Er will einen Buchvertrag mit dem Fischerverlag, der das Buch in einer sechsstelligen Auflage auf den Markt bringen soll.

Anthrazit überfüllt ein Computergeschäft, nimmt eine tschechische Geisel (sehr hübsche Schauspielerin!), randaliert in der Volksbühne, nervt seine Eltern, stiehlt ein Auto und so weiter. Marcel Reich-Ranicki und Steffen Effenberg spielen indirekt auch mit – sehr schön.

Volles Programm; wir kicherten, lachten und staunten abwechselnd. Das war professionelles Kino, mit einigen Schwächen zwar, aber weitaus besser als die Grütze, die man sich allabendlich in der Glotze angucken kann.

Hinterher noch gemütliches Rumstehen, Biertrinken und Leutebelabern: So lasse ich mir das Programm für Dienstagabende gefallen.

1 Kommentar:

Steve McLampford hat gesagt…

Hello Klaus,

so, hier comes der nächste Ärgermacher-Streich. Diesmal aber not in Berlin and als Jochen A., sondern vermutlich in naher Zukunft as Jan Jürgen "Pampe" Pamplowsky in Ostfriesland.

Could die Ärgermacher-Fans/Liebhaber vielleicht auch interessen. Hier 2 Teaser to der geplanten Dokumödie:

Lampe & Pampe - Teaser 1:

http://de.youtube.com/watch?v=oikghK5UfvQ

&

Lampe & Pampe - Teaser 2:

http://de.youtube.com/watch?v=FWFiQY-ZQko

I hope you'll enjoy it.

All the best,

Steve McLampford