18 April 2013

Der Buzzcocks-Klassiker

Es gibt Musik, die verändert sich für mich im Verlauf von Jahren: Platten, die ich vor zehn Jahren noch toll fand, entlocken mir heutzutage nur noch ein Gähnen, während Platten, die vor zwanzig Jahren achtlos ins Regal gestellt wurde, von mir heute mit Begeisterung gehört werden. Geschmäcker ändern sich einfach – mal so, mal so. Aber es gibt Platten, die finde ich seit über dreißig Jahren klasse, und dazu zählt »Singles Going Steady« von den Buzzcocks.

Ich habe selbstverständlich keine Originalpressung, sondern »nur« eine x-beliebige englische Version, die von der EMI im Jahr 1979 veröffentlicht wurde. Mit »Orgasm Addict« oder »Ever Fallen In Love« sind Stücke enthalten, die ich seitdem mag und immer wieder gern höre: schwungvoller Melodie-Punk mit einem abgedreht klingenden Sänger, mal ruppig, mal melodisch, aber immer irgendwie nett.

»Harmony In My Head« und andere Stücke klingen heute schon gar nicht mehr nach Punkrock, sie könnten angesichts geänderter Hörgewohnheiten längst im öffentlich-rechtlichen Radio laufen und stören keine Großmutter mehr. Damals mochte ich sie, und wenn ich heute die Platte auflege, freue ich mich richtig darauf, die Klassiker erneut zu hören.

Ja, die Platte! Es gehört für mich zum Charme dieser Aufnahmen dazu, dass ich die von einer Billig-Plastikhülle vom Drogeriemarkt-Müller umhüllte Kartonverpackung nehme, das alte Vinyl heraushole und auf den Plattenteller lege. Manchmal knistert es, an einer Stelle hüpft die Platte sogar ein wenig – aber das gehört dazu, denn ich weiß, wie viele Erinnerungen sich damit verbinden, bei wie vielen Veranstaltungen ich die Platte aufgelegt habe.

Nennt mich meinetwegen nostalgisch ... bei den Buzzcocks bin ich das gern!

Kommentare:

Frank Böhmert hat gesagt…

"Ever Fallen In Love" hier live '78
http://youtu.be/Unxlh2ucxCg

Ackerbau hat gesagt…

Platten vom Drogenmarkt Müller! Da habe ich auch noch ein paar. Aus unerfindlichen Gründen konnte man da in den frühen und mittleren Achtzigern ganz coole Sachen finden ( die letzte KFC oder "Last Bandits on the earth" von Nikki Sudden, eine Platte, die ich liebe und die ich danach nie mehr irgendwo anders gesehen habe). Und richtige Plattenläden gab's ja nur in den Städten....

Enpunkt hat gesagt…

Nein-nein, nicht die Platte hatte ich vom Drogeriemarkt Müller (Platten kaufte ich oft in der »Lerche« in Stuttgart). Vom Müller bekam ich damals einen riesigen Packen an gebrauchten Schallplattenhüllen - so richtig hartes Plastik war das damals.