05 Dezember 2015

Lighten Up aus Philadelphia

Die Band Lighten Up kam in den Nuller-Jahren aus Philadelphia, viel weiß ich über die Band nicht: vier junge Männer halt, die sehr klassischen Hardcore-Punk mit rauhem Gesang und ohne jegliche Metal-Kante spielten. Ich besitze die LP »Absolutely Not«, die im Jahr 2009 veröffentlicht wurde: Das sind insgesamt zwölf Stücke, die in gerade mal 17 Minuten rausgehauen werden.

Was die Band macht, ist nicht gerade originell – das macht sie aber gut. Die Stücke sind alle knallig und werden rasant nach vorne gespielt; da wird nicht herumgeeiert oder gar gejammert. So muss Hardcore klingen, so funktioniert er für mich auch in den neuen Jahrzehnten des aktuellen Jahrtausends sehr gut ...

Wer sich anhören möchte, wie die Band klingt, findet sie glücklicherweise auf Bandcamp. Dort kann man sich auch die genannte Platte anhören und legal herunterladen.

Kommentare:

Enpunkt hat gesagt…

Hier gibt's den Direkt-Link zu LIGHTEN UP und den großartigen Aufnahmen der Band auf Bandcamp. Anhören und Slamdancen!

http://lightenupdude.bandcamp.com/album/absolutely-not-2009

Columbus hat gesagt…

Na ja, besonders abwechslungsreich ist das ja nicht. Aber es knallt ganz ordentlich.