05 März 2011

Sport für alte Männer

In Wien gibt es die älteste Tischtennishalle der Welt. Zumindest behaupten das irgendwelche Notizen im Eingangsbereich des Kellerlokals, das im achten Bezirk liegt. Und ich, der ich seit gut dreißig Jahren keinen Tischtennisschläger mehr in der Hand gehabt hatte, musste an diesem Wochenende zum ersten Mal wieder mitspielen.

Das machte auch noch Spaß. Wir spielten ohne Regeln, die Herren Autoren jagten mich ordentlich um das Brett, und danach war ich gut verschwitzt - aber es machte Spaß.

Fragt sich nur, welche Schlussfolgerungen ich daraus ziehe. Soll ich etwa Tischtennis als Hobby anfangen? Mir einen neuen Lebensinhalt suchen? Ratlos grüble ich seitdem vor mich hin ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi, Klaus!
Hier der Ralph vom ehem. Toilet Rock. Wollte dir nur mal mitteilen, dass ich seit gut zwei Jahren recht regelmäßig deinen Blog verfolge und hier shcon viele gute Stories lesen durfte! Mach weiter so, lass es dir v.a. gut gehen und schön dass es dich noch gibt, Grüße, Ralph
P.S.: Suche auch grad nach Alt-Herren-Hobbies, empfehle da Yoga (im Ernst!), aber Tischtennis ist auch schön!

Enpunkt hat gesagt…

Kreisch, Ralph, das ist ja mal eine freundliche Reaktion - danke vielmals!

Claus hat gesagt…

Hoi Klaus - bin alter (?) Enpunkt-leser und seit einiger Zeit hier im Stillen mitlesend unterwegs.

Tischtennis ist richtig schön, aber wenn Du es ein wenig richtig machen willst, brauchst Du schon ein bisschen Training und das geht dann sehr schnell auf die Gelenke.

Ich gehe lieber laufen mit Hanteln in der Hand, bzw. ins Fittness-Studio. In den beiden, in denen ich hier war/bin, ist die Altersquote übrigens auch bei gut 35+.