02 Januar 2010

Auf der Suche nach dem XVA

Eine Erinnerung an Dubai im November 2009

Weder der Taxifahrer noch seine Zentrale hatten jemals von einem XVA-Hotel gehört, also ließen wir uns in der Nähe des Museums absetzen und gingen zu Fuß durch Bastakiya, das älteste Viertel von Dubai – was in der supermodernen Stadt sooo alt dann auch nicht ist. Wir benötigten einige Zeit, aber dann fanden wir es.

Das Hotel erwies sich als Teil eines Gebäudekomplexes, der auf alt getrimmt war, wie eine Ansammlung von Gebäuden, die aus dem 17. oder 18. Jahrhundert stammten. In dem Komplex gab es ein Café und eine Art Herberge, alles eher bescheidene Gebäude, die nicht so recht zu den Glitzerfassaden der großen Hotels in Dubai passen wollten.

Das XVA-Hotel selbst war klein und schick, preiswert war da nichts. Rundbögen um einen Innenhof, wo es Kaffee und Mokka zu trinken gab, beeindruckende Zimmer mit toller Ausstattung – alles vom feinsten und ziemlich klasse.

Was uns mehr beeindruckte und was der eigentliche Grund war, warum wir dort waren: Die zeigten eine Ausstellung zeitgenössischer Künstler aus der Stadt. Das war ziemlich modern, teilweise ziemlich cool, gemalte Bilder und einige Plastiken, durchaus wert, es zu besichtigen.

Und vor allem der Beweis dafür, dass in Dubai eben nicht alles so gleich aussah, wie man es auf den ersten Blick annehmen wollte ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Herr Frick,

evtl. interessieren sich Ihre Leser auch an weiteren Informationen.
http://www.reiseziel-dubai.de/bur-dubai/XVA-Gallery.php

Grüße aus München
Oliver

Enpunkt hat gesagt…

Auch wenn's Werbung ist (grins), handelt es sich doch um einen sehr interessanten Link. Schöne Seite.

ute hat gesagt…

in bastakiya hab ich bei meinem letzten besuch in dubai auch gewohnt :) (orient guesthouse).
das xva ist wirklich eine sehr sehenswerte galerie !