22 Februar 2012

Schrammgauckwulff

Kaum ist der eine Presi weg, gibt es schon Querelen um den neuen Bundespräsidenten - der ist im übrigen noch nicht mal gewählt. Den einen ist Joachim Gauck zu konservativ, die sogenannte Netzgemeinde (was für ein bescheuerter Ausdruck! gehöre ich etwa zu dieser seltsamen Gemeinde hinzu, weil ich seit 1996 eine Internet-Seite betreibe und seit 2005 einen eigenen Blog habe?) bastelt aus irgendwelchen Zitaten moderne Verschwörungstheorien, und dann ist der Mann noch nicht mal in einer seriösen Mann-Frau-Beziehung.

Ein Konsenspräsident sieht anders aus. (Gleich noch mal so ein bescheuertes Wort: Was habe ich mir denn darunter vorzustellen? Ist es Konsens, dass den jetzt alle gut finden müssen? Ist man Antidemokrat, wenn man anmerkt, dass Herr Gauck einen eingeengten Freiheitsbegriff haben könnte? Ach, es ist mir alles zuwider.)

In dieser Situation hatte irgend jemand in der Piratenpartei mal ausnahmsweise einen vernünftigen Gedanken. Ich malte mir den Tag im Kalender gleich mal rot an, damit ich es garantiert nicht vergesse: In dieser Partei gibt es jemanden, der ab und zu mal vom Computer hochguckt und die Welt außerhalb des Internets (soll es ja geben) mitkriegt.

Man schlug den Kabarettisten Georg Schramm als Kandidaten vor. Gefragt wurde er offensichtlich vorher nicht; das ist heutzutage wohl nicht mehr nötig. Schramm, den ich als Kabarettist sehr schätze, lehnte glücklicherweise den Vorschlag ab. Recht hat er!

Den absurden Politik-Betrieb kann man nur von außen kritisieren. Sobald man als Mensch in diese Mühle eintritt, verändert man sich - es gibt genügend Belege dafür. Auch ein kluger Kopf wie Georg Schramm hätte sich verändern müssen. Und das wäre kaum zu seinem Vorteil gewesen ...

Kommentare:

hakkensack hat gesagt…

Trefflich formuliert. Jedoch, was bleibt? N Pinkelprinz als konstitutioneller Chefregent? 1 Triumvirat, o.ä., als Repräsentanz nach außen, nebst der Vollmacht Gesetze nicht auszufertigen (das ist der Eingriffsspielraum des BP)? Staatspräsident und Ministerpräsident. sind uns die frz. Nachbarn voraus? Je ne sais pas! Oder wir sparen und diese ganze 180 mensch starke Mischpoke Bundespräsidialamt und begnügen uns mit BK. Aber dann gibts kein potentielles Korrektiv mehr.

Jonas hat gesagt…

Lies dir mal diesen Text durch.

http://netzpolitik.org/2012/wir-die-netz-kinder/