04 Mai 2020

Noch einmal Urlaub gemacht …

Aus der Serie »Ein Bild und seine Geschichte«

Im Nachhinein bin ich sehr froh, dass wir im Februar sehr spontan noch einmal einen kurzen Urlaub unternahm. Niemand wusste zu der Zeit, wie es mit dem Coronavirus weitergehen würde. Es gab bereits die ersten Fälle in Europa, aber zumeist ging man noch davon aus, dass sich die Krankheit auf China beschränken würde. Ich war ebenfalls entsprechend optimistisch.

Nach anstrengenden Monaten seit der Frankfurter Buchmesse war ich tatsächlich auch urlaubsreif. Also entschlossen wir uns sehr spontan und ohne großes Trara, für ein verlängertes Wochenende in die Schweiz zu fahren. Wir steuerten den Thunersee an, checkten in einem schönen Hotel ein, wo es gutes Essen gab, und verbrachten sehr angenehme Tage: Wir gingen in der Sonne oder im Schneetreiben spazieren, wir gammelten viel herum, wir fuhren mit dem öffentlichen Bus durch die Gegend, wir lasen, und wir sahen zum Fenster hinaus,

Das ist gerade mal einige Wochen her. Kurz danach schossen die »Fallzahlen« in die Höhe. Zwei Wochen danach hätte ich diesen Kurzurlaub schon nicht mehr angetreten. Und deshalb bin ich so froh, dass das im Februar noch geklappt hat.

Keine Kommentare: