27 Dezember 2016

Die Springsteens aus Nova Scotia

Ich vermute, dass es die Jungs von den Stanfields irgendwann mal nerven wird, wenn ständig Vergleiche zu Bruce Springsteen aus der Schublade gezogen werden. Aber der »Boss« liegt als Verbindung einfach zu nahe.

Ich habe die Platte »Modem Operandi« gehört, die von der Band im September 2015 veröffentlicht worden ist. Die Band kommt aus Kanada, genauer gesagt aus Halifax in Neuschottland, und es handelt sich dabei um die dritte Platte.

Nach dem ersten Stück glaubte ich zuerst, die falsche CD in den Player gesteckt zu haben: »White Juan« ist ein heftiges Gewitter, knallig und kurz, nicht gerade Hardcore-Punk, aber doch sehr krachiger Rock’n’Roll. Danach werden die Stücke ruhiger, schon »The Marystown Expedition« könnte eher in Richtung Folk und Rock geschoben werden.

Unterm Strich macht die Band eine konservative Rockmusik, die gut gespielt ist und sich gut anhören lässt. Auf die Dauer finde ich es nicht sonderlich spektakulär, manchmal sogar ein wenig langweilig. Der Sänger erinnert in seinen stärksten Momenten tatsächlich an Springsteen; der Vergleich ist nicht falsch, und auch in den Songwriter-Abschnitten der Platte passt es.

Musik und Texte klingen nach den 80er-Jahren, aber im durchaus positiven Sinn. Die Stücke rollen in durchschnittlicher Geschwindigkeit vor sich hin, sie sind meist recht lang. Ganz klar: The Stanfields sind weit weg vom Punk oder Hardcore, den ich sonst gern höre – auf die Dauer finde ich sie trotz aller Qualitäten dann doch zu lahm.

Kommentare:

Enpunkt hat gesagt…

Auf ihrer Website haben die #Stanfields nicht so viel zu verkünden – sie verlinkt halt auf andere Seiten:
http://thestanfields.ca/

Enpunkt hat gesagt…

»The Fight Song« ist ein richtig gutes Stück von den Stanfields; das gefällt mir auch, und es ist echt schmissig. Hier das offizielle Video:
https://www.youtube.com/watch?v=PcF09JzClmU