02 September 2015

Punkrock-Gemüsegarten

Weil ich keine Chance hatte, eine »vernünftige« Sendung zusammenzustellen, wurde es am Sonntag, 30. August 2015, eine sehr spontan organisierte, aber dennoch recht abwechslungsreiche Radiosendung. Im Querfunk, dem Freien Radio in Karlsruhe, lief eine Ausgabe des ENPUNKT-Radios, die nach meinen Begriffen nicht gerade brillant war, aber viele gute Musikstücke lieferte.

Ich arbeitete mit CDs des OX-Fanzines sowie anderen Sampler-CDs, die sich an meinem Arbeitsplatz befanden. Dadurch hatte ich dann doch eine schöne Auswahl, wenngleich ich damit jede Band nur mit einem Stück vorstellen konnte. Das schadete in diesem Fall gar nicht ...

Bekanntere Bands waren Rantanplan aus Hamburg mit ihrem Ska-Punk oder Disaster Area, deren Skate-Punk aus Berlin mich in den späten 80er-Jahren begeisterte. Dee Andern aus Aschaffenburg fahren ein wenig zu sehr auf der Tote-Hosen-Welle, als dass sie mich komplet begeistern könnten, während die Smoking Guns aus Usedom eher mit Streetpunk und englischen Texten aufwarten können. Deutschpunk mit knalliger Hardrock- bis Metal-Kante stammte dann von Anfall aus Hannover und Dritte Wahl aus Rostock.

Bei den amerikanischen Bands wollte ich es ebenfalls krachen lassen: Liberteer mit wüstem Grindcore, Anti-Flag mit hymnischem Polit-Punk, Green Day und Bad Religion jeweils mit politisch-melodischen Stücken. Und dann noch die Derita Sisters aus Santa Barbara, die ich schon immer gern spiele.

Damit's nicht zu »schunkelig« wurde, pfefferte ich ein wenig Elektro-Zeugs rein. Die Türen aus Berlin fand ich live schon klasse, die mag ich auch auf Platte. Manual Kant aus Landshut in Bayern hingegen haben nicht nur einen tollen Namen, sondern machen einen schönen Indie-Sound mit einem Schuss Elektro und Punk.

Langer Rede kurzer Sinn: viel Abwechslung, wie ich finde – und das trotz der durchaus kritischen Bedingungen.

Kommentare:

Christina hat gesagt…

Ganz ganz große Bitte!
Könntest Du oder die Leute vom Querfunk mal eine klare Ansage machen, ob eine Sendung stattfindet und wer sie moderiert. Hab's am Sonntag wieder verpasst, weil nix im Programm stand. Meistens bekomme ich nur Deinen Stellvertreter "Flo" zu hören, dessen Musikauswahl aber nicht ganz meine Wellenlänge ist.

Enpunkt hat gesagt…

Den ersten Sonntag im Monat mache ich, den fünften auch; Flo macht den dritten Sonntag. So haben wir's eigentlich aufgeteilt.

Aber Du hast recht: Es wäre clever, wenn ich im voraus immer darauf hinweisen würde. Ich gebe mir Mühe!