07 September 2014

Kommentarfunktion

Es gibt zwei Menschen, die mich offensichtlich aus irgendwelchen Gründen nicht leiden können – ich gehe davon aus, dass es davon viel mehr gibt, aber diese zwei sind diejenigen, die ständig Nachrichten in meinem Enpunkt-Blog hinterlassen. Die meisten davon lösche ich sofort und schalte sie nicht frei; ich muss nicht unbedingt Beleidigungen gegen mich in meinem eigenen Blog veröffentlichen.

Bei einem der beiden weiß ich sehr genau, wer er ist; der andere verbirgt sich hinter einem Kunstnamen. Beide sind offenbar nicht in der Lage, ihre Kritik an mir offen zu formulieren, sondern schmieren sie »hintenrum« in meinen Blog. Und dort wird sie nie veröffentlicht.

Was treibt einen Menschem um, so etwas zu tun? Welche Energie wird hier verschwendet, die man doch auch sinnvoll nutzen könnte? Warum gehen solche Leute nicht in einen Sportverein oder kümmern sich um benachteiligte Menschen? Auch die Pflege öffentlicher Grünanlagen wäre eine wichtige Aufgabe, um die sie sich kümmern könnten ...

Ich versteh's nicht. Und ich werde weiterhin »zensieren« und den Mist löschen, den irgendwelche anonymen Feiglinge in diesem Blog zu verbreiten versuchen ...

Kommentare:

Jim hat gesagt…

Auch ich musste schon vor längerer Zeit auf Freischaltung der Kommentare umschalten. Ärgerlich, aber anders scheint es heutzutage nicht mehr zu gehen.

GruftiHH hat gesagt…

Ja Klaus. Idioten gibt es immer wieder.

Sie haben vielleicht so viel Probleme im Leben, dass sie den Frust bei Dir abbauen müssen.

Sie es mal positiv: Wir haben so was gar nicht nötigt. :-)

Liebe Grüße

Enpunkt hat gesagt…

Schöne Reportage auf faz.net über einen sogenannten Troll. Ich finde das sehr lesenswert. Hier:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/hass-im-netz-ich-bin-der-troll-13139203.html

Enpunkt hat gesagt…

Hier äußert sich der genannte Mensch auch in seinem eigenen Blog zum selben Thema:

https://sites.google.com/site/brotundgames/medienfutter

J. hat gesagt…

Indem Sie Kommentare hinterlassen, die du ja per Hand editierst, was sie wissen, sind sie sich relativ sicher, dass du die Kommentare ließt, obwohl du es gar nicht willst. Und veröffentlicht wollen Sie die Teile zum zweiten auch gar nicht sehen, das sind private Botschaften an dich! Damit schlagen sie quasi zwei Fliegen mit einer Klappe! Und vor allem bekommt es kein anderer mit. Sie missbrauchen also quasi den Fakt, dass du die Kommentarfunktion nicht offen stehen hast, sondern moderierst. Damit wirst du das einzige Opfer, genau wie die beiden es haben wollen.