13 September 2016

Disco//Oslo sind derzeit meine Lieblinge

Ich weiß ja nicht, wie die vier Musiker von Disco//Oslo das hinkriegen – aber sie haben es geschafft, sich mit ihrer zweiten Platte noch einmal zu übertreffen. »Tyke« erschien im Mai diesen Jahres, die Platte enthält 13 Stücke, und die gefallen mir alle.

Wer unbedingt einen Vergleich ziehen will, der nehme Pascow – beide Bands erscheinen sowieso auf demselben Label. Beides Mal gibt es einen dynamischen Punkrock, beides Mal einen schreienden Gesang, dazu kommen schlaue Texte. Die Oldenburger sind allerdings eigenständig genug, dass der Vergleich nicht zu oft kommen sollte.

Die Stücke werden geradezu explosiv präsentiert, als ob die Musik aus der Band geradezu herausbräche. Dabei sind die Instrumente durch die Bank knallig, nicht alles konzentriert sich auf den Sänger. Ich mag zudem die melodische Ebene der Stücke, hier lässt es die Band an nichts fehlen.

In den Texten schreckt man nicht vor ungewöhnlichen Sprachbildern zurück. Immer mal wieder gibt es einen Szenebezug – etwa im Stück »400 K« –, der aber ohne moralisch erhobenen Zeigefinger: »Und Punk ist tot, obwohl das Herz noch immer schlägt / etwas Salz in jeder Wunde / aber alles gut vernäht« ...

Und wenn es an die Politik geht, kommen keinen Parolen, sondern man wirft einen sarkastischen Blick auf allerlei gesellschaftliche Entwicklungen. Ein Zitat aus dem Stück »Kiez« belegt das vielleicht ganz gut: »Unterm Pflaster liegt der Sondermüll, wo liegt der Strand / der letzte Baum steht einsam mit dem Rücken an der Wand.«

(Okay: Wer die Anspielung auf »Unterm Pflaster liegt der Strand« nicht kapiert hat, ist wahrscheinlich zu jung. Aber das sind die vier Musiker eigentlich auch ...) Hin wie her: eine Superplatte!

Kommentare:

Enpunkt hat gesagt…

Wer mehr über die Band DISCO//OSLO wissen will, checke ihre Website – da finden sich viele Informationen:
http://www.discooslo.com/


Lohnenswert ist jederzeit der Besuch der Bandcamp-Seite von DISCO//OSLO; hier kann man sich auch »Tyke« legal anhören und herunterladen.
https://discooslo.bandcamp.com/album/tyke


Stark ist das Stück »Teenageangst« der Band DISCO//OSLO, zu dem die Band auch ein schönes Video veröffentlicht hat:
https://www.youtube.com/watch?v=K83FetQLpjQ

Christina hat gesagt…

Hört sich gut an.
Danke für den Tipp!