24 Juni 2015

Drei Nächte im Schloss

Wir nächtigten während unseres Aufenthalts in Burgund in einem Schloss. Kein Witz!, das war echt ein Schlosshotel – und es war nicht einmal so teuer. Okay, wir konnten uns im Chateau de Besseuil nicht eine der Suiten leisten, und wir hatten auch nur ein Zimmer in einem Seitenflügel, aber schick war es trotzdem.

Das Schloss lag inmitten seiner eigenen Weinberge, die Weine schmeckten übrigens auch sehr gut. Das Dorf Clessé, von dem ich bis zu meinem Aufenthalt dort nicht einmal den Namen gekannt hatte, erwies sich als übersichtlich kleines Kaff in den Bergen hinter Macon: viel Wein, schöne alte Häuser, einige Straßen und zwei, drei verschlafen wirkende Kneipen im Dorf.

Als Highlight erwies sich da in jeglicher Hinsicht das Schloss. Wir vergammelten einen kompletten Tag am Swimming-Pool. Planschte ich im Wasser, sah ich die Fassade des Schlosses oder den Weinberg – das hatte schon etwas.

Ich genoss die Ruhe an dieser Ecke von Frankreich; nur selten hörte ich ein Auto, das in der Ferne vorbeifuhr. So konnte ich endlich mal wieder ein dickleibiges Buch in aller Gemütsruhe durchschmökern.

Das Frühstück war für französische Verhältnisse echt gut, trotzdem waren wir nur einmal dort. Dafür ließen wir uns das umwerfende Abendessen zweimal schmecken, das sogar für Vegetarier eine Sonderportion bereithielt.

Dazu kamen herrliches Wetter, freundliches Personal und generell eine sehr gelassene Stimmung. Der blöde Spruch mit »Leben wie Gott in Frankreich« bekam an diesem Wochenende tatsächlich einen Sinn ...

Kommentare:

Enpunkt hat gesagt…

Hier der Direkt-Link zum Chateau de Besseuil mit vielen Fotos – damit ihr alle neidisch werdet:
http://www.chateaudebesseuil.com/de/index.php

Enpunkt hat gesagt…

Das Bild hier zeigt, wie das Schloss quasi von oben aussieht und wie es in der Landschaft liegt:
http://media-cdn.tripadvisor.com/media/photo-o/05/86/db/1c/chateau-de-besseuil.jpg
Stark, oder?

Christina hat gesagt…

Ich gebe zu, sehr hübsch und wenn dann der Wein auch so gut war, wie meine Atlan-Spezialabfüllung aus Atlantis ... :)

Wow! Einen ganzen Tag am Pool ... Hach, das hätte ich im Urlaub auch gern gehabt.

Wenigstens konnte ich im Flugzeug einen spannenden dicken Wälzer lesen.