22 November 2006

Neuerdings bin ich Papa ...


Ich habe noch nie die »Rheinpfalz« gelesen, die wohl wichtigste Tageszeitung auf der anderen Rheinseite. In der heutigen Ausgabe für lokale Kultur aber war ein Artikel über mich drin, der mich – seit ich ihn gesehen habe – richtiggehend euphorisiert.

Als Peter Panks Vater bezeichnet zu werden, kommt mir zwar ein bißchen seltsam vor; gleichzeitig paßt es aber ja auch wieder. Felix, der Autor des Artikels, hat das sehr gut geschrieben – gefällt mir.

Und die Arbeit des Fotografen finde ich ebenfalls gut: Wir trafen uns gestern vormittag auf dem Gottesauer Platz; der Wind fegte Blätter durch die Straßen, und es war kühl. Aber der Fotograf blieb cool und schoß einige Fotos aus der Hand, ohne Schnickschnack drumherum. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Da steigt meine Nervosität angesichts des morgigen Tages ja noch weiter ...

1 Kommentar:

Petra hat gesagt…

Schöner Artikel, und eiin wirklich tolles Foto. KOmpliment! :-)