28 Februar 2017

Am Ende einer Testfahrt

Aus der Serie »Ein Bild und seine Geschichte«

Im Frühsommer 1989 nahm ich an einer Tagung teil, die für junge Redakteure ausgeschrieben war. Zu der Zeit arbeitete ich als alleiniger Redakteur für ein wöchentlich erscheinendes Anzeigenblatt im Raum Freudenstadt.

Die Tagung wurde in Wiesbaden und Umgebung veranstaltet; ein Besuch im Spielcasino gehörte ebenso dazu wie Fahrten auf einem nahe gelegenen Opel-Testgelände. Immerhin durfte ich – obwohl mich Autos damals ebenso wenig interessierten wie heute – neue Opel-Modelle testen, unter anderem meinen Hintern in einen Opel Corsa oder Opel Vectra schieben.

Als Souvenir nahmen die Teilnehmer von dieser Veranstaltung eine Reihe von Fotos mit. Dieses Beispiel zeigt mich selbst: im damals modischen Polohemd, in damals modischer heller Hose, mit unglaublich dämlichen – aber damals beliebten – Schuhen und einer 0815-Frisur, wie ich sie heute nach wie vor durch die Gegend trage.

Das wirklich Witzige an dem Foto – für mich – ist die Tatsache, dass ich es wenige Monate später als Bewerbungsfoto benutzte. Ich bewarb mich bei der Agentur, die die Tagung ausgereichtet hatte, um einen Job in der Öffentlichkeitsarbeit, legte dieses Bild bei, schrieb dazu, »Sie erinnern sich hoffentlich noch an mich«, verzichtete auf zu viel Blabla und bekam den Job.

(Wo genau das Foto angefertigt wurde, weiß ich nicht mehr. Auch wenn es nicht so aussieht, müsste es der Parkplatz eines Hotels gewesen sein, wo nach der jeweiligen Testfahrt die Autos gewechselt wurde.)

Kommentare:

MartinTriker hat gesagt…

Damals stand man halt im Polohemd und heller Hose an Autos rum.

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/4b/75/ee/4b75ee2f4fa31f652c2762e6e0ee657c.jpg

Jim hat gesagt…

Ein Corsa Baujahr 1989 war mein erstes Auto.

J. hat gesagt…

So einen Corsa A habe ich auch lange gefahren.