05 August 2014

Kanada im Blick

Eigentlich wollte ich in meiner Radiosendung am Sonntag, 3. August 2014, mein Augenmerk auf neue deutsche Punkrock- und Hardcore-Platten richten. Doch dann sah ich D.O.A. in der »Alten Hackerei« und beschloss spontan, die Enpunkt-Radiosendung im Querfunk auf Musik aus Kanada zu fokussieren. Das gelang mir ganz gut, wie ich finde.

Selbstverständlich gab es eine ordentliche Ladung D.O.A. auf die Ohren, von den alten Herren aus Vancouver spielte ich Stücke aus dem Jahr 1981. Ähnlich alt waren die Forgotten Rebels, deren Stücke aus den späten 70er-Jahren ebenfalls schon lange nicht mehr gespielt wurden.

Und wenn wir schon bei alten Herren sind: Sowohl NoMeansNo als auch ihr Pendant von den Hanson Brothers schmückten meine Radiosendung. Ein wenig neuer waren dann eher Bands wie die Dead City Rebels oder die Smugglers; mit dem glorreichen Emopunkern von den Sainte Catherines war ich ebenfalls in den Nuller-Jahren angekommen.

Nach meiner Sendung geht es normalerweise mit »Jazz zur Nacht« weiter. Den Jazz-Hörern gab ich zum Abschied noch Victim's Family mit. Die galten in den späten 80er- und frühen 90er-Jahren ja immerhin als JazzCore ...

Kommentare:

Herr Ackerbau hat gesagt…

Kein SNFU?

Enpunkt hat gesagt…

Himmel hilf!, wie doof bin ich denn?

Natürlich hab ich auch SNFU gespielt, eine Platte von 1986; ich hab' nur vergessen, die Band in meinem Blogtext aufzulisten. Und das, nachdem ich am Montag dann den halben Tag über die ollen SNFU-Platten gehört habe. Tsts.

Herr Ackerbau hat gesagt…

Dann bin ich beruhigt....