31 Juli 2014

Alte Punks mit vollem Dampf

Zu den Konstanten in der internationalen Punkrock- und Hardcore-Szene zählt die kanadische Band D.O.A.; seit 1978 gibt es sie, wobei innerhalb der Band ja eigentlich auch nur der Sänger als Konstante über all die Jahre geblieben ist. Vor allem die Platten in den frühen 80er-Jahren sind Klassiker, mit ihrem bollernden Sound setzte die Band damals Maßstäbe.

Als ich am Mittwoch abend, 30. Juli 2014, in der »Alten Hackerei« ankam, hatte ich es zeitlich gut erwischt. Kaum hatte ich mein Bier in der Hand und stand am Bühnenrand, legte die Band los. Anfangs verhielt sich das Publikum in der angenehm gefüllten Kneipe ein wenig zurückhaltend, ab der Hälfte kam Bewegung in den Saal.

Die Band schaffte es tatsächlich, dass der Funke übersprang. Das lag sicher daran, dass sie irgendwann eine Reihe von 80er-Jahre-Klassikern abfeuerte; bei Stücken wie »World War III« fange ich automatisch zu hüpfen an.

Die drei Männer auf der Bühne, von denen der Sänger mit 58 Jahren mit Abstand der älteste war, zeigten keinerlei Müdigkeit, knallten einen Hit nach dem anderen raus. Es war absolute Klasse, und der ganze Auftritt hatte keine Sekunde lang den Charakter einer Oldie-Show. Die Ansagen von der Bühne herunter waren meist trocken, und wenn sie politisch waren, wirkten sie nie aufgesetzt, sondern glaubhaft.

Irgendwann herrschte ein ausgelassener Hüpfpogo in den ersten Reihen vor; niemand kümmerte sich mehr darum, am nächsten Tag zur Arbeit gehen zu müssen. Auch ich hüpfte ein wenig, altersgerecht am Rand, aber immerhin – am Ende war mein T-Shirt durchgeschwitzt, und ich musste mir von der Band prompt ein neues Kleidungsstück kaufen.

Der Abend endete angenehm: Mit alten Freunden und Bekannten stand ich noch gut eineinhalb Stunden lang in der lauen Sommernacht, bis ich endlich mein Fahrrad in Richtung Heimat lenkte.

Kommentare:

Enpunkt hat gesagt…

Wer Bilder vom gestrigen D.O.A.-Konzert sehen möchte, ist bei der »Bob Torture«-Seite richtig gut beraten. Schöne Aufnahmen:

http://altantiswest.de/bobtorture/doa/index.html

Enpunkt hat gesagt…

D.O.A. live in Karlsruhe – erste Aufnahmen von gestern abend gibt es schon bei YouTube. Hier das Stück »Fuck You«:

https://www.youtube.com/watch?v=ORqDW90at2E

Enpunkt hat gesagt…

»Human Bomb« ist einer der großen Hits von D.O.A., dazu gibt es ein echt hübsches Video der Band. Stammt von 2009 – hier isses: https://www.youtube.com/watch?v=k5qJQ8ZlfVc

Enpunkt hat gesagt…

Ein uraltes D.O.A.-Stück, das immer noch aktuell ist: Zu »Police Brutality« hat die Band vor Jahren ein schönes Video gemacht:

https://www.youtube.com/watch?v=4Drxg768puE