22 Januar 2016

Punktlandung verpasst

Diese Woche lieferte ich – wie seit über zehn Jahren – die aktuelle Folge meines Fortsetzungsromans »Und: Hardcore!« an die Redaktion des OX-Fanzines. Dort wird man hoffentlich die schlimmsten Dümmlichkeiten herausredigieren und das Ding dann in einer vernünftigen Weise veröffentlichen. Es ist die Folge 60 meines Fortsetzungsromans.

Eigentlich hätte mit der Nummer 60 auch Schluss sein sollen. Aber es hat nicht geklappt, ich habe die geplante Punktlandung echt verpasst. Das merkte ich erst beim Schreiben so genau: Wenn ich die abschließende Action-Szene und den »Kiss-Up« nicht nur in Stakkato-Deutsch liefern wollte, musste ich ein wenig ins Detail gehen.

Und prompt lieferte ich zu viel Text; man hätte den nur untergebracht, wenn man das Layout geändert oder die Schrift so klein gesetzt hätte, dass eine Lupe für die Lektüre erforderlich gewesen wäre. Die Lösung lag dann auf der Hand – es wird auch noch eine Folge 61 geben.

Das gibt mir die Zeit, den einen oder anderen Gedanken auf die Fortsetzung des Fortsetzungsromans zu legen. Solange die OX-Redaktion weiterhin die Geschichten mag, schreibe ich weiter. Und so kommt wohl nach der Nummer 61 irgendwann eine Nummer eins ... 

Kommentare:

J. hat gesagt…

Wo du Nr.1 erwähnst. Mach doch ein Peter Pank NEO und erzähl die Geschichte nochmal von vorne. So wie du sie heute schreiben würdest. Sollte die Leser doch völlig begeistern und die Redaktion sicher auch. Immerhin hast du doch nur positive Erfahren mit solchen Reboots.

Christina hat gesagt…

Ein Reboot von Peter Pank? Ich weiß nicht.

Da fällt dem Autor ganz sicher was Spannenderes ein. Gell!