22 Oktober 2014

Rat Ciy Riot aus San Diego

Ich gestehe, dass mir Rat City Riot aus der kalifornischen Metropole San Diego bis vor wenigen Wochen noch unbekannt war. Dann bekam ich aus Quellen, die ich vergessen habe, eine CD der Band – wahrscheinlich war es eine Beilage zu einem Punkrock-Heft. Auf der CD befinden sich Aufnahmen eines offenbar großartigen Konzerts, das die Band im August 2012 im »Wild At Heart« in Berlin gegeben hat.

Was die fünf Burschen aus Südkalifornien bieten, ist rotziger Streetpunk der aktuellen amerikanischen Schule. Die Stücke kommen ohne unnötige Soli aus und verzichten auf das Geschunkel, das viele der sogenannten Streetpunk-Bands immer wieder gern einbauen. Stattdessen wird kompetent nach vorne gebolzt, der Sänger brüllt ordentlich ins Mikrofon, und dazwischen gibt es kurze Ansagen.

Die Band wirkt bestens aufgelegt, das Publikum macht einen gut gelaunten Eindruck; in dem Club in Berlin scheint die Stimmung echt klasse gewesen zu sein. Alles in allem ist diese Live-CD ein Beleg für modernen Punkrock, der sehr wohl die alten Vorbilder kennt, ihnen aber nicht nachtrauert.

Mag sein, dass die Band nicht schreiend neu und superoriginell klingt – aber es ist großartiger Punkrock mit viel Melodie und Schmackes, zu dem man eigentlich ordentlich Pogo tanzen müsste. Ich höre die CD dauernd im Auto und muss mich eher beherrschen, damit ich nicht zu schnell fahre ...

Kommentare:

Enpunkt hat gesagt…

Wie es sich heutzutage wohl gehört, hat die Band RAT CITY RIOT auch eine Facebook-Seite. Hier:
https://www.facebook.com/ratcityriot

Enpunkt hat gesagt…

Wer einige Stücke der Band RAT CITY RIOT anhören möchte, kann dies auf der Seite von Reverbnation einfach erledigen:
http://www.reverbnation.com/ratcityriot