11 November 2009

Trubel in der Blogosphäre

Robert Basic ist ein sogenannter Alpha-Blogger, also einer von denen, die in der sogenannten Blogosphäre wichtig sind. Jetzt bekomme ich normalerweise von der Blogosphäre eh nichts mit, weil mich weder interessiert, wie man mit einem Blog Geld verdienen kann, noch der Illusion unterliege, ein Blog sein irgendwie journalistisch bedeutsam.

Unter der Headline »Was ist aus den Blogs geworden?« schreibt Robert Basic über den angeblichen Hype um die Blogs, der seiner Ansicht nach »gelaufen« scheint.

Wenn der Hype vorüber ist, so Basic, seien Blogs womöglich »nicht mehr so wichtig«. Gründe könnten sein, weil »nur ganz wenige bis gar keine Blogs wirtschaftlich« seien oder weil es »kein Blog mit der FAZ aufnehmen« könne. Interessante Argumentation, die Blogs tatsächlich einen Stellenwert zuweist, den sie zumeist doch nicht haben.

Der Artikel ist interessant, und er ist als Kommentar lesenswert. Er hat allerdings mit meiner »Blog-Realität« nichts zu tun. Von daher kann ich auch die nächsten Jahre die sogenannten Alpha-Blogger in ihrer anspruchsvollen Blogosphäre ignorieren; die dürfen dort gern Journalist spielen.

Kommentare:

Diana Kennedy hat gesagt…

Yo. Wer nicht pathologisch ranking-geil ist, sich nicht einbildet weltbewegenden Journalismus zu betreiben, sondern einfach nur online Tagebuch führt, für Feunde, Bekannte und die, die es werden wollen - und notabene für sich selbst, der kann dem ganzen Gejammer gelassen gegenüberstehen.

Yitu hat gesagt…

Stimme Diana zu. :)

Viele Grüße aus Essen,

Yitu
http://ao-lai.blog.de