15 August 2017

Simenon-Gesamtwerk offiziell

Dass ich die Diogenes-Ausgabe der Romane von Georges Simenon mag, habe ich in diesem Blog oft genug zum Ausdruck gebracht. Seit einiger Zeit gibt es keine neuen Romane mehr, die bisher veröffentlichten sind nicht mehr lieferbar. Es war klar, dass die Verträge ausgelaufen sind – Details dazu wurden aber nicht verlautbart.

Heute melden die Internet-Seiten der Fachblätter »Börsenblatt« und »Buchreport« einige weitere Details. Nach diesen Berichten hat der Sohn des Schriftstellers die Lizenz mit dem Verlag nicht verlängert. Gründe wurden hierfür nicht gennant.

Dieses Vorgehen ist nicht nur für den Verlag unverständlich, sondern auch für mich als Leser: Seit vierzig Jahren betreut Diogenes den Autor, zuletzt wurde die wunderbare Edition mit allen Maigret-Romanen publiziert. (Von den 75 Bänden habe ich 25 gekauft, die restlichen wollte ich ebenfalls kaufen und lesen.)

Alles Jammern nutzt nichts. Ich werde schauen, dass ich fehlende Bände im Second-Hand-Geschäft bekomme, sehe aber nicht ein, irrsinnige Sammlerpreise zu bezahlen. Ein möglicher neuer Verlag wird's bei mir da nicht so einfach haben. Da bin ich halt auch wieder Spießer. Menno.

Kommentare:

Christina hat gesagt…

Wenn ich etwas suche, gucke ich zumeist hier:
Booklooker.de

GruftiHH hat gesagt…

Das ist Schade. Aber der Sohn wird schon seine Gründe haben. Vielleicht meint er mit einem neuen Verlag besser dran zu sein und mehr Geld zu erhalten, oder er hat sich mit einem Mitarbeiter des alten zerstritten. Es ist müßig darüber zu grübeln. Also auf in Second Hand Läden.
Die Seite, die Christina gepostet hat, kenne ich auch. Und sonst: Medimops. Die sind klasse.

Enpunkt hat gesagt…

Der neugegründete Kampa-Verlag bringt die Simenon-Bücher jetzt heraus, vermeldet die »Welt«:

https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article167737715/Kommissar-Maigret-laesst-sich-scheiden.html