07 Mai 2017

Bonnie Blade und ihre Bande

Das war eine Überraschung am Samstagabend, 6. Mai 2017: Ich war auf einer Geburtstagsparty im »Mikado«, dem Kulturzentrum in der Nordstadt, also eine eher private Veranstaltung. Rund 150 Leute waren anwesend, das Altersspektrum reichte von 15 bis 85 – kein Witz. Und eigentlich war ich darauf eingestellt, Bier zu trinken, Flammkuchen zu futtern, einige halbwegs intelligente Bemerkungen von mir zu geben und ansonsten vor allem in der Gegend herumzustehen.

Dann aber enterte eine Band die Bühne, von der ich noch nie etwas gehört hatte: vier Männer und eine Frau, die sich Bonnie Blade & The B-Flat Canaries nannten und einen altmodischen Sound extrem cool rüberbrachten. Im Prinzip spielten die klassischen Rock'n'Roll, sehr in den fünfziger Jahren verankert und dank Kontrabass auch noch mit Rockabilly-Elementen abgeschmeckt.

Das machte die Band schon ziemlich gut – der Hammer aber war die Sängerin, die »ganz normal« singen konnte, zwischendurch aber die Stimme röhren ließ. Die Show war zurückhaltend, die Band stand die meiste Zeit, während die schwangere Sängerin immer wieder auch saß.

Aber was geboten wurde, gefiel den Anwesenden. Recht schnell wurde getanzt – und das war richtig nett. Ich habe noch nie eine alte Dame von 85 Jahren zwischen jungen Leuten tanzen sehen – aber an dem Abend war das der Fall. Der Sound von der Bühne schwappte ins Publikum, und die Begeisterung dort schwappte auch wieder zurück. Sehr schön!

Kommentare:

Enpunkt hat gesagt…

Bei Youtube gibt's ein schönes, wenngleich nicht mehr ganz aktuelles Video von der Band BONNIE BLADE & THE B-FLAT CANARIES:

https://www.youtube.com/watch?v=whVboaXIcdc

Enpunkt hat gesagt…

Musikbeispiele, Bilder und Informationen zu BONNIE BLADE und Konsorten gibt's auf der Internet-Seite der Band; eine Platte ist in Vorbereitung:

http://www.bonniescanaries.com/